So entfalten Sie Ihre Kreativität!

Nutzen Sie Ihre Begabungen, Ihre Persönlichkeit, Ihr Wissen und Ihr Können doch mal auf ganz andere Art, um auf neue Ideen und Problemlösungen zu kommen. 4 Kreativitätstechniken, mit denen Sie Ihre Vorstellungskraft auch ganz allein neu entfalten können.

 

Ob Sie eine Idee für ein Programm bei einer Familienfeier, für eine Einladung zum Geburtstag oder eine Lösung für eine berufliche Herausforderung suchen: Schöpfen Sie aus sich selbst, indem Sie sich spielerisch und locker auf neue Blickweisen und Herangehensweisen einlassen. Allein das hilft nämlich schon, die Schranken im Kopf zu überwinden.

Brainwriting

Nehmen Sie sich 20 Minuten Zeit. Setzen Sie sich mit einem Blatt Papier und einem Stift hin und schreiben Sie die Problemfrage auf, für die Sie eine Lösung finden möchten. Dann notieren Sie sich alles, was Ihnen dazu einfällt. Immer nur einen kurzen Begriff, keine langen Sätze. Bewerten Sie dabei nichts, schreiben Sie einfach drauf los. Am Ende sortieren Sie die Begriffe, kombinieren vielleicht sogar einige zusammen und bewerten Sie erst dann, was Ihnen für die Lösung auf die Sprünge hilft.

ABC-Methode

Schreiben Sie die zu lösende Frage oder die Aufgabe oben auf ein Blatt Papier. Darunter schreiben Sie links am Rand von oben nach unten alle Buchstaben von A bis Z. Nun versuchen Sie ganz locker, zu jedem Buchstaben einen Begriff zu finden, der im Zusammenhang mit Ihrer Frage steht. So werden Sie über die 26 Anfangsbuchstaben in eine neue Richtung Ihres Denkens geleitet.

Mindmap

Auf Deutsch bedeutet das in etwa „Gedanken-Landkarte“. Dafür nehmen Sie sich am besten ein großes Blatt Papier und farbige Stifte. Schreiben, zeichnen oder malen Sie in die Mitte Ihr zentrales Thema, Ihr Problem, Ihre Aufgabe. Von diesem Punkt aus leiten Sie ganz spontan und aus dem Bauch heraus in alle Richtungen Stichworte oder symbolische Bilder ab, die sie zur Mitte hin durch einen Strich mit dem Kernthema verbinden. Nach außen Hin halten Sie dann weitere Unterpunkte zu den einzelnen Stichworten fest. Sie können rote Fragezeichen und gelbe Ausrufezeichen dazusetzen oder etwas blau unterstreichen. Und verknüpfen Sie Begriffe und Gedanken, die zueinander passen, durch farbige Linien oder umrahmen Sie sie mit gleichfarbigen Kästchen. Am Ende haben Sie dann eine bunte Sammlung rund um Ihr Problem aufgebaut, aus der Sie Ihre weiteren Maßnahmen zusammenstellen und ableiten können.

Spazieren gehen

Wenn Sie ein Problem nicht mit konzentriertem Nachdenken am Schreibtisch oder auf dem Küchentisch gelöst bekommen, verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz oder Ihr Zuhause. Gehen Sie mit Ihrer Fragestellung spazieren oder joggen. Ganz egal, ob durch die Straßen oder durch den Wald. Hauptsache, Sie wechseln den Ort und verschaffen sich Bewegung. Sie glauben gar nicht, wie hilfreich das sein kann. Es ist so, als ob Ihre Kreativität bei Laufen neuen Schwung bekommt.    

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen, viele Ideen und viel Erfolg!

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!
Jetzt anmelden um Kommentare abzugeben
Anmelden