So entfernen Sie Hunde- und Katzenhaare am besten!

Sie haben Hunde- und Katzenhaare im Haus! Finden Sie hier viele Tipps und Tricks, wie sie diese am besten entfernen können.

Mit hoher Saugkraft

Spezielle Staubsauger für Tierhaare und Staubsaugerroboter sowie spezielle Turbo-Aufsätze für herkömmliche Staubsauger – sie gehören quasi zur Grundausstattung, um der Flut von Katzenhaaren oder Hundehaaren zu begegnen. Gerade für große Flächen wie Teppiche sind die Geräte gut geeignet. Für Sofas und Sessel kann man auch mal zu einem Handstaubsauger mit rotierendem Bürstenkopf greifen.

Mit kalter Trockenheit

Im Wäschetrockner lassen sich „behaarte“ Kleidungsstücke auf der kältesten Einstellungsstufe von den lästigen Haaren befreien – und zwar vor dem Waschen.

Mit starker Waschkraft

Es gibt Waschmaschinen mit einem extra Waschprogramm für Tierhaare. Doch auch in einer normalen Waschmaschine lassen sich die meisten Haare größtenteils „abwaschen“. Dazu verwendet man am besten ein Feinwäscheprogramm und ein Flüssigwaschmittel (wir empfehlen Persil Gel Frischer Wasserfall) und befüllt die Maschine nur bis max. 2,5 kg Wäsche.

Mit sanften Reibungskräften

Tierhaarentferner mit Gummiaufsatz oder Kleiderbürsten mit Microfaser- oder Velours-Fläche eignen sich für fast alles – für Sofas, Teppiche, Autositze und natürlich Kleidungsstücke. Durch das Gummi werden die Haare praktisch zusammengefegt und können anschließen als Knäuel gebündelt entsorgt werden. Bei der Benutzung von Bürsten mit Microfasern oder Velours fängt man die Haare einfach ein, man muss allerdings ausprobieren, in welche Streichrichtung man das optimale Ergebnis erzielt.

Mit feuchten Lösungen

Angefeuchtete Gummihandschuhe erweisen sich als äußerst praktisch. Wer mit ihnen auf dem Teppich kreisende Bewegungen ausführt, hat am Ende einen Haufen Haare gesammelt, die man dann nur noch mit der Hand aufgreifen und entsorgen muss.

Mit statischer Anziehungskraft

Wie man Dinge, die für ganz andere Absichten gedacht sind, sinnvoll zweckentfremden kann, das zeigt sich mit einem Luftballon oder einem feuchten Nylonstrumpf. Beide lassen sich statisch aufladen und ziehen Haare quasi magnetisch an.

Mit Striegel oder Bürste

Mit einem Gummistriegel, der eigentlich zur Pflege von Pferden gedacht ist, lassen sich Haare gut aus einem Teppich herauskämmen und bleiben zudem praktischerweise an dem Gummi haften. Sie können aber selbstverständlich auch eine spezielle Tierhaarentfernungsbürste verwenden. Ein letzter Tipp ist die Reinigungsbürste mit gebogenen Borsten. Bürstet man mit ihr gegen die Biegerichtung der Borsten, bleiben die Haare hängen und können abschließend mit einem Kamm von der Bürste genommen werden. 
 

Kommentare (2)

  • martha h. am 25.01.2019
    Vielen Dank für die brauchbaren, guten Tipps mit den Haaren.
  • martha h. am 25.01.2019
    Vielen Dank für die brauchbaren, guten Tipps mit den Haaren.
Jetzt anmelden um Kommentare abzugeben
Anmelden