So verlieren Sie keine Socken beim Waschen!

Sie sind sich sicher, dass Sie alle Socken in die Waschmaschine getan haben. Sobald aber die Wäsche fertig ist, fehlt trotzdem einer. Kommt Ihnen das bekannt vor? Mit unseren Tipps bleiben Ihre Sockenpaare bei der nächsten Wäsche zusammen!

 

So bleiben Ihre Socken beim Waschen zusammen:

1. Waschmaschine nicht überladen

Wenn Ihre Waschmaschine überfüllt ist, kann es passieren, dass Socken in den Spalt zwischen Trommel und Gehäuse geraten. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie bei der nächsten Wäsche etwas weniger Socken in die Waschmaschine stecken.

 

2. Sockenpaare zusammenbinden

Ein ganz einfacher Trick: Binden Sie Sockenpaare mit Haar- oder Haushaltsgummis zusammen. Auf diese Weise finden Sie zusammengehörende Socken ganz leicht wieder.

 

3. Sockenklammern oder Sockenclips verwenden

Diese Klammern sind nicht nur an der Wäscheleine, sondern auch in der Waschmaschine hilfreich. Vor dem Waschen suchen Sie Ihre Sockenpaare heraus, klammern sie zusammen und stecken sie danach in die Maschine. Nach dem Waschen können Sie die Sockenklammern auch direkt beim Aufhängen verwenden.

 

4. Identische Socken kaufen

Je mehr identische Socken Sie haben, umso einfacher ist es, später Sockenpaare zu bilden. Damit sparen Sie schon mal das Vor- und Nachsortieren.

 

5. Wäschenetze verwenden

Wo Wäschenetze normalerweise als Schutz für feine Wäsche gedacht sind, können sie auch beim Sortieren Ihrer Socken sehr hilfreich sein – vor allem für mehrköpfige Familien oder Haushalte. Jede Person hat ihren eigenen Wäschebeutel und sammelt so ihre eigenen Socken.

 

Socken-Singles – was tun mit Einzelgängern?

Trotz guten Sortierens haben Sie nun doch wieder nur eine einzelne Socke übrig: Was tun? Sie können sie aufbewahren und warten, bis Sie neue Sockenpaare bilden können. Ob Sie Socken, die eigentlich nicht zusammenpassen, anziehen möchten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Ansonsten können Sie den einzelnen Socken mit diesen Tipps ein neues, zweites Leben schenken:
 

  • Haben Sie mal wieder alle Ihre Haargummis verloren? Von Socken kann man sowohl breite als auch schmale Ringe abschneiden, die Sie als Haargummis verwenden können.
  •  

  • Haben Ihre übriggebliebenen Socken bereits einige Löcher und Sie möchten sie deshalb wegwerfen? Anstatt sie wegzuwerfen, können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und lustige Handpuppen aus Ihren Socken machen! Ein zugenähtes Loch dient als Nase und mit Knöpfen oder anderen Aufnähern können Sie ganz einfach Augen basteln.
  •  

  • Sind Sie leider nicht so kreativ, möchten aber trotzdem Ihre Socken wiederverwenden? Die Einzelteile sind auch hervorragende Helfer beim Kofferpacken. Sie können u. a. Rutschen und somit unerwünschte Falten in Ihren geliebten Kleidungsstücken vorbeugen.

Kommentare (4)

  • Maria J. am 24.01.2020
    Ich finde es gut das man auch Tipps bekommt.
    Jetzt wasche ich die Socken in einem Netz.
  • Waltraude I. am 24.01.2020
    Den Rat mit den Sockenclips , auch genannt ,,Sockenwächter'' kann ich 100% weiter empfehlen. Ich verwende sie schon jahrelang! Die Socken sofort nach dem Ausziehen in den Clip und somit braucht man nicht vor dem Waschen erst zusammen suchen. Aber bitte nicht in den Trockner!
  • Heidi M. am 24.01.2020
    Wäschenetze sind "unbezahlbar". Verwende sie auch für Strumpfhosen, Schals, etc.
  • Heide P. vor 13 Stunden
    Bei kleinen Wäscheteilen oder zarte Wäsche, verwende ich seit Jahren, grundsätzlich Wäschenetze. Habe sie in verschiedenen Größen, in weiß und schwarz. Einfach und spart Zeit.
Jetzt anmelden um Kommentare abzugeben
Anmelden