Mit weniger Wasserverbrauch die Welt verändern!

Zum „Weltwassertag“ am 22. März erfahren Sie hier, wie Sie die unverzichtbare, begrenzte Quelle allen Lebens nicht verschwenden.

Sie werden vielleicht überrascht sein, aber Wasserknappheit betrifft schon jetzt jeden Kontinent auf der Erde. Laut den Vereinten Nationen leben 1,2 Milliarden Menschen in Regionen mit wachsender Wasserknappheit und weitere 500 Millionen Menschen nähern sich dieser Situation an. Wenn wir nicht heute anfangen, Wasser zu sparen, hat das unwiderrufliche Folgen für unsere Zukunft!

 

Gemeinsam können wir uns dieser Herausforderung stellen.

 

Wie kann man Wasser sparen?

Jeder Einzelne kann durch Änderung der täglichen Gewohnheiten dazu beitragen, den Wasserverbrauch einzusparen. Und das ist einfacher, als man vielleicht denkt! Um Ihnen zu helfen, den Wasserverbrauch zu optimieren, haben wir ein paar Tipps vorbereitet, die Sie ganz einfach befolgen können:

 

Im Badezimmer

 

Das Händewaschen und Zähneputzen.

Lassen Sie das Wasser nicht unnötig laufen. Drehen Sie den Wasserhahn ab, wenn Sie Ihre Hände einseifen oder Zähne putzen, um unnötigen Wasserverbrauch zu vermeiden.

 

Das Duschen.

Stoppen Sie das Wasser, wenn Sie Duschgel oder Shampoo auftragen. Duschen Sie wenn möglich nur einmal pro Tag.

Extra Tipp: Bringen Sie einen Duschkopf mit einer wassersparenden Funktion an!

 

Ein Bad nehmen.

Eine volle Badewanne fasst 150-200 Liter Wasser. Duschen Sie deshalb lieber, anstatt zu baden! Wenn Sie zuhause eine Badewanne haben, können Sie vielleicht eine Halterung für den Duschkopf und einen Duschvorhang anbringen.

Behalten Sie die Zeit im Auge.

Seien Sie schnell! Wenn Sie kürzer duschen, sparen Sie Wasser und Geld. Außerdem haben Sie dann mehr Zeit für die wichtigen und schönen Dinge im Leben.

 

Die Toilette spülen.

Es gibt Toiletten, bei denen man wählen kann, ob mit drei oder sechs Litern gespült werden soll. Um Wasser zu sparen, ist es immer besser die 3-Liter-Spülkästen zu nehmen oder einen Spülkasten mit einer Wasserspartechnik zu kaufen.

 

Die Nutzung der Waschmaschine.

Verwenden Sie die Waschmaschine nur, wenn die Trommel komplett gefüllt ist.

Extra Tipp: Wenn Sie dunkle Kleidung mit kaltem Wasser waschen, sparen Sie Wasser und Energie und Ihre Kleidung behält seine Farbkraft länger.

 

Das Putzen zuhause.

Verwenden Sie zum Putzen nur die Menge an Wasser, die Sie wirklich benötigen. Es gibt keinen Grund den Putzeimer komplett zu füllen. Die Hälfte reicht meistens schon aus.

In der Küche

Das Geschirr abspülen.

Wenn Sie Geschirr unter laufendem Wasser spülen, benötigt man ca. 150 Liter Wasser! Es ist viel besser, die Spüle mit Wasser zu füllen und das Geschirr darin zu spülen. Dafür benötigt man nur 20 bis 30 Liter. So sparen Sie auch Geld.

 

Die Spülmaschine benutzen.

Spülmaschinen benötigen meistens weniger Wasser, als man zum Spülen per Hand brauchen würde. Dennoch sollten Sie die Spülmaschine nur aufdrehen, wenn sie voll ist.

 

Kochwasser.

Heißes Wasser aus dem Hahn benötigt viel Gas, Strom und darüber hinaus Zeit. Benutzen Sie wenn möglich einen Wasserkocher, um die richtige Menge an Wasser zu erhitzen. So vermeiden Sie, dass Wasser unnötigerweise in die Spüle läuft.

 

Kochen.

Kochen Sie Lebensmittel in so wenig Wasser, wie möglich. So bleiben in den Lebensmitteln auch mehr Nährstoffe enthalten. Stellen Sie auch sicher, dass Sie die richtige Topfgröße wählen. Große Töpfe benötigen mehr Wasser zum Kochen, als kleinere.

Extra Tipp: Sie möchten erfahren, wieviel Wasser Sie in Ihrem Haushalt verbrauchen. Berechnen Sie hier Ihren täglichen Wasserfußabdruck.

 

In der Natur

Regenwasser sammeln.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, Regenwasser zu sammeln, dann können Sie damit Ihre Blumen gießen. Das spart Geld und nutzbares Trinkwasser. Ihre Blumen bleiben auch mit Regenwasser für eine lange Zeit schön und gesund.

 

Verwenden Sie einen Rasensprenger.

Überprüfen Sie Ihre Sprinkleranlage und stellen Sie sie so ein, dass nur der Rasen bewässert wird und nicht das Haus, der Gehsteig oder die Straße.

 

Sich um die Bäume und Pflanzen kümmern.

Es ist eine gute Idee eine Schicht Mulch um die Pflanzen und Bäume herum zu verteilen, um die Verdunstung zu reduzieren und den Boden kühl zu halten. Biologischer Mulch verbessert den Boden und verhindert das Wachstum von Unkraut.

 

Bewässerung zur richtigen Zeit.

Gießen Sie Ihre Pflanzen früh am Morgen oder spät am Abend, wenn die Temperaturen niedriger sind. Wenn es heiß und sonnig ist, verschwendet man Wasser, da dieses schneller verdunstet.

 

Mehr Informationen unter:

Jetzt anmelden um Kommentare abzugeben
Anmelden