Jeden Tag Energie und Wasser sparen

Warum eine volle Waschmaschine etwas Gutes ist und Ihr Kühlschrank gerne kalte Füße hat - erfahren Sie in unseren Tipps, an welchen Stellen in Ihrem Haushalt versteckte Wasser- und Stromfresser lauern und wie Sie jeden Tag Energie und Wasser sparen können.

Tipps zum Wasser sparen

Sparduschkopf spart bis zu 50 Prozent beim Wasserverbrauch. Bei guten Produkten bleibt trotzdem das Duschvergnügen voll erhalten.

Schluss mit tropfenden Wasserhähnen und undichten WC-Spülkästen: Wenn Sie an neuen Dichtungen sparen, zahlen Sie beim steten Wasserverlust später umso heftiger drauf.

Wasser nicht sinnlos laufen lassen: Drehen Sie beim Duschen, Händewaschen, Rasieren und Zähneputzen zwischendurch den Hahn zu.

Wassersparend spülen: Verwenden Sie WC-Spülkästen mit Stopptaste.

Tipp: Alte Spülkästen können Sie mit einem Wasser-Stopp-Gewicht aus dem Baumarkt nachrüsten.

Tipps zum Energiesparen in der Küche

Kühle Orte für kühle Geräte: Stellen Sie Kühlgeräte nicht neben die Heizung oder den Herd. Je wärmer die Umgebungstemperatur, umso mehr Strom braucht das Gerät zum Kühlen.

Heißes erst abkühlen lassen - bei warmen Essensresten erhöht sich der Stromverbrauch des Kühlschranks, daher erst abkühlen lassen und dann reinstellen.

Regelmäßig abtauen: Tauen Sie Tiefkühlgeräte öfter mal ab. Bereits eine fünf Millimeter dicke Schicht erhöht den Stromverbrauch um über 30 %.

Kleine Küchenhelfer ganz groß im Energiesparen, darunter Eierkocher, Kaffeemaschine und Wasserkocher - sie brauchen rund 40 Prozent weniger an Energie als eine elektrische Herdplatte.

Resthitze hat's in sich - sowohl beim Backen als auch beim Kochen einige Minuten vor Ende das Gerät abschalten und die Nachwärme nutzen.

Tipps zum Energiesparen im Wohnraum

Dicke Vorhänge halten den Raum warm... aber nur, wenn diese Fenster und Türen, jedoch keine Heizkörper verdecken. Ebenso sparen Sie bis zu 12 % Energie, wenn Sie die Rollläden - zumindest nachts - herunterlassen.

Aber: Im Sommer halten geschlossene Rollläden und Vorhänge die Sonnenhitze des Tages angenehm draußen. Klimageräte müssen dann seltener eingeschaltet werden.

Schaltbare Steckerleisten statt Stand-by-Sünde - bei vielen Elektrogeräten lohnt es sich, diese nach Gebrauch mit schaltbaren Steckerleisten vom Netz zu nehmen, so z. B. Fernseher, Hifi-Anlagen und Spiele-Konsolen.

Tipps zum Energiesparen bei der Wäsche

Maschine vollständig befüllen: Zwei halbvolle Maschinen verbrauchen auch im Spargang mehr als eine volle.

Aber: Waschmaschine nicht überfüllen, zwischen Wäsche und Trommel-Decke muss noch eine hochgestellte Hand breit Platz sein, nur so können sich die Wäschestücke ordentlich drehen und sauber werden.

Kochwäsche vermeiden: Normal verschmutzte Wäsche wird auch bei 60 °C hygienisch sauber und Sie sparen bis zu 40 % Strom.

Übrigens: Dank verbesserter Rezeptur garantiert Persil selbst bei niedrigen Temperaturen strahlende Reinheit – das schont die Umwelt und reduziert den Energieverbrauch.

Wäscheleine versus Wäschetrockner: Trocknen an der Leine bedeutet nicht per se, dass Sie im Vergleich zum Wäschetrockner Energie sparen. Wer nur in Innenräumen trocknen kann, riskiert Schimmelbefall. Die feuchte Luft der Wäsche kann man daher nur über Frischluft und erhöhtem Heizen ableiten, was mehr Energie verbrauchen kann, als einen energieeffizienten Trockner zu nutzen.

Aber: Trocknen an der frischen Luft ist und bleibt unschlagbar für Energiesparer.

Technisch up-to-date bleiben: Ob Waschmaschine, Kühlschrank, Gefrierschrank, Backofen oder Herd - tauschen Sie regelmäßig veraltete Geräte gegen neue aus (Richtwert: alle 8-10 Jahre).

Extra-Tipp: Achten Sie beim Kauf auf sparsame Geräte (Energie-Effizienz-Klassen A+++, A++, A+ und A bezeichnen sparsame Geräte; D, E, F und G sind Energiefresser).

Kommentare (1)

  • Heidi M. am 04.12.2016
    Das ALLES befolge ich schon jahrelang. Man muss nur einmal damit beginnen. Die Geldtasche und die Umwelt wird es einem DANKEN! Leider gibt es noch immer viel zu viele Mitmenschen, denen das alles zu umständlich ist. SCHADE!!!
Jetzt anmelden um Kommentare abzugeben
Anmelden